Nicht auf unserem Rücken – Gewerkschaften und Lohnabhängige in die Offensive! Demonstration am 1. Mai: Gemeinsam gegen die Krise!

Aufruf zur klassenkämpferischen Demonstration, Infomail 1147, 24. April 2021

In der aktuellen Corona-Pandemie werden die Lasten vor allem von den Lohnabhängigen getragen, während die Reichen ihr Vermögen noch vergrößern. In Betrieben wie bei Tönnies, Amazon und vielen anderen müssen die Beschäftigten in großen Gruppen arbeiten und setzen mitten in der Pandemie tagtäglich ihre Gesundheit aufs Spiel. Lohnabhängige haben mit Massenentlassungen, Kurzarbeit, Union Busting, Schikanen vom Jobcenter und hohen Mieten zu kämpfen. Insbesondere migrantische Arbeiter*innen werden als Leiharbeiter*innen oder über Werkverträge zu Dumpinglöhnen ausgebeutet. Uns reicht´s: Die Krise darf nicht auf unserem Rücken ausgetragen werden! Die Reichen sollen zahlen!

Schon vor der Pandemie waren die Zustände in den Krankenhäusern durch Personalmangel, Arbeitsdruck, Outsourcing und schlechte Bezahlung geprägt. Wir kämpfen für Krankenhäuser, in denen die Bedürfnisse der dort Arbeitenden und der Patient*innen im Vordergrund stehen und keine Krankenhauskonzerne, die Gewinne auf Kosten unserer Gesundheit machen. Das System der Fallkostenpauschalen und mit ihm die Profitorientierung gehören abgeschafft. Die Krankenhäuser müssen rekommunalisiert und demokratisiert werden!

Ebenfalls gehen wir gemeinsam mit der Kampagne Deutsche Wohnen & Co enteignen für die Vergesellschaftung der Wohnungssunternehmen auf die Straße!

Der Berliner Senat hat mit Ausgründung von Krankenhaustöchtern und Unterfinanzierung die Daseinsvorsorge untergraben. Berliner Schulen und Beschäftigte wurden vor der Pandemie unzureichend geschützt, während Geld genug da ist für Räumungen und Polizeirepression, sowie Abschiebungen von migrantischen Kolleg*innen weiterhin Alltag sind.

Gegen die herrschenden Zustände können wir nur gemeinsam etwas ausrichten. Statt Sozialpartnerschaft und Zugeständnisse an die Unternehmen, brauchen wir kämpferische Gewerkschaften und Widerstand im Betrieb und auf der Straße! In verschiedenen Bereichen schließen sich Beschäftigte zusammen, um für ihre Rechte zu kämpfen. Am 1. Mai 2021 wollen wir mit unserer Demonstration diesen Basisinitiativen Raum geben, um von ihren Kämpfen und Erfahrungen zu berichten und uns solidarisch aufeinander beziehen.

Wir nehmen das Pandemiegeschehen ernst und wollen das Infektionsrisiko auf unserer Demonstration deswegen minimieren. Deshalb tragt während der gesamten Aktion eine medizinische Maske und haltet den Mindestabstand ein!

Kommt zur klassenkämpferischen Demonstration!

Wann? 1. Mai 2021 um 11 Uhr

Wo? S Hackescher Markt

Kommt auch am 30.04. zur Demo „Von der Krise zur Enteignung!“ um 17 Uhr am Leopoldplatz im Wedding und am 1. Mai um 17 Uhr zur Revolutionären 1.-Mai-Demo vom Hermannplatz in Berlin-Neukölln

Unterstützende Initiativen und Gruppen:

Vernetzung für kämpferische Gewerkschaften Berlin

Deutsche Wohnen & Co. Enteignen

Gesundheit ohne Profite Berlin

Klassenkämpferischer Block Berlin

Solidaritätsnetzwerk

KlasseGegenKlasse.org, Revolutionäre Internationalistische Organisation (RIO)

Sol – Sozialistische Organisation Solidarität Berlin

FAU

BAGA

Hände Weg vom Wedding

Young Struggle

Gruppe ArbeiterInnenmacht

REVOLUTION

Revolutionärer Jugendbu

image_pdfimage_print

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

25 − = 18

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Besuche uns auf

Aktuelle Veranstaltungen

Okt
25
Mo
11:00 Capitalism kills – Imperialismus... @ Museum des Kapitalismus
Capitalism kills – Imperialismus... @ Museum des Kapitalismus
Okt 25 um 11:00 – 13:00
Capitalism kills – Imperialismus, Konkurrenz und die Zerstörung von Mensch und Natur @ Museum des Kapitalismus
Veranstaltung der Gruppe ArbeiterInnenmacht im Rahmen der Konferenz der Visionen Der Kapitalismus hat sich global zu einem System des Umweltimperialismus entwickelt. Die Ausbeutung in den halb-kolonialen Ländern wird weitgehend ohne Rücksicht auf die ökologischen und[...]
Okt
27
Mi
19:00 Kurzschluss! Perspektiven zum Fa... @ Online-Veranstaltung
Kurzschluss! Perspektiven zum Fa... @ Online-Veranstaltung
Okt 27 um 19:00 – 21:00
Kurzschluss! Perspektiven zum Fall der Regierung in Österreich @ Online-Veranstaltung
Kurzschluss! Perspektiven zum Fall der Regierung in Österreich Online-Veranstaltung von Arbeiter*innenstandpunkt und ArbeiterInnenmacht Mittwoch, 27. Oktober 2021, 19.00 Uhr Wo andere abtreten müssen, tritt Kurz zur Seite. Warum? Was macht die Korruption von Kurz und[...]

Wem gehört die Stadt?

Mai 2021, 40 Seiten A 4, 3,- €

Besuche uns auf

Facebook