100 Jahre Oktoberrevolution – Programm und Aktualität des Bolschewismus

Wann:
2. November 2017 um 19:00
2017-11-02T19:00:00+01:00
2017-11-02T19:15:00+01:00
Wo:
Stuttgart, Stadtteilzentrum Gasparitsch
Rotenbergstraße 125
Kontakt:
Gruppe ArbeiterInnenmacht
100 Jahre Oktoberrevolution -  Programm und Aktualität des Bolschewismus @ Stuttgart, Stadtteilzentrum Gasparitsch

Der russische Rote Oktober 1917 jährt sich dieses Jahr zum 100. Mal – ein historisches Ereignis, das unterschiedlicher nicht diskutiert werden könnte. Von bürgerlicher und sozialdemokratischer Seite wird die Russische Revolution bis heute als Putsch und terroristischer Akt gebrandmarkt, der unweigerlich in einer Diktatur enden musste. AnarchistInnen behaupten, dass der Niedergang der Russischen Revolution und der Stalinismus schon durch ihre autoritäre Art und Weise vorbestimmt gewesen wären. StalinistInnen wiederum erblicken in der bürokratischen Diktatur, zu der die Revolution unter Stalin wurde, eine, wenn auch aus der Art geratene, Spielart des Sozialismus. Bei all dem wird die reale Geschichte und historische Bedeutung der Revolution entstellt.

Wir wollen den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution nicht für bloße Gedenkveranstaltungen nutzen, nicht nur deren Geschichte würdigen. Es geht uns vor allem um die Frage, was wir heute noch aus der Geschichte, aus der Politik des Bolschewismus lernen können, ja müssen, um eine revolutionäre Strategie und Programmatik für das 21. Jahrhundert zu bestimmen.

Es sollen dabei nicht nur die bürgerliche Propaganda gegen eine proletarische Machtergreifung zurückgewiesen, sondern auch die sozialdemokratische, stalinistische und libertäre bzw. anarchistische Sicht kritisch diskutiert werden. Warum waren die Bolschewiki erfolgreich? Welche Rolle spielte die Partei im Verhältnis zur Masse der russischen ArbeiterInnen und BäuerInnen? Worin bestehen die politischen und programmatischen Errungenschaften des Bolschewismus? Warum konnte sich der Stalinismus der Revolution bemächtigen und eine bürokratische Herrschaft errichten? Worin besteht die Aktualität der russischen Revolution für den internationalen Klassenkampf heute?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + = 22