Vorwort

Die Redaktion, Berlin/Wien, Februar 2010

Manche Zeitungskommentatoren jubeln über das Ende der Wirtschaftskrise und den neuen Aufschwung an den Börsen. Doch die schlaueren Ökonomen der herrschenden Klasse sind nach wie vor besorgt. Zu  Recht. Der Kapitalismus ist in eine historische Krisenperiode eingetreten und die kommenden Jahre und Jahrzehnte werden von einer Verschärfung der ökonomischen, politischen, sozialen und militärischen Gegensätze sowie einer immer dramatischer werdenden ökologischen Krise geprägt sein. Die Menschheit steht vor der Alternative: Sozialismus oder Barbarei. Nur eine weltweite sozialistische Revolution kann eine lebenswerte Zukunft sichern.

Doch dazu bedarf die Arbeiterklasse eines auf historischen Erfahrungen und aktuellen Analysen beruhenden Programms und daraus abgeleiteter Strategien und Taktiken. Um dieses Programm herum gilt es die aktivsten und bewusstesten Teile der Lohnabhängigen und der Jugend zu sammeln und zu einer revolutionären Kampfpartei zu vereinen. Im Zuge eines solchen Kampfes zur Bewaffnung der Klasse mit einem ihrer Befreiung dienlichen Programm, gilt es auch, eine beharrliche Auseinandersetzung mit verschiedenen falschen, in die Irre führenden Programmen und Konzepten zu führen. In diesem Sinn bildet “Krise und Widerstand” das Motto der vorliegenden Ausgabe des Revolutionären Marxismus.

Anknüpfend an die ausführliche Untersuchung, die Markus Lehner im Sommer 2008 veröffentlichte („Finanzmarktkrise und fallende Profitraten“, RM 39), untersucht der Autor die aktuellen Entwicklungen.

In einem weiteren Artikel widmet sich Michael Pröbsting der Frage, ob die Weltwirtschaft am Ende der schwersten Rezession seit 1929 steht und welche Aussichten sich daraus für die Arbeiterklasse ergeben.

Seit vielen Jahren spielen die „Autonomen“ eine wichtige Rolle in den antikapitalistischen Protestbewegungen. Martin Suchanek setzt sich mit deren theoretischer Tradition auseinander und mit den Anti-Krisenrezepten des „Post-Operaismus“.

Jürgen Roth unterzieht die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen einer grundsätzlichen Kritik und legt dar, für welche Alternative  KommunistInnen im Kampf gegen Arbeitslosigkeit eintreten.

Roman Birke, Theo Tiger und Georg Sax untersuchen die Ursachen der großen Studentenbewegung in Österreich und Deutschland im Herbst 2009 und entwickeln Eckpfeiler einer antikapitalistischen Bildungsprogramms.

Abgerundet wird diese Ausgabe des RM mit einem Artikel von Max Laszer über die Kontroverse um den Generalstreik zwischen Luxemburg und Kautsky im Jahr 1910.

image_pdfimage_print

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 26 = 31

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Besuche uns auf

Aktuelle Veranstaltungen

Jun
21
Do
18:00 Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
Jun 21 um 18:00
Ideen unter Feuer – Diskussionsforum der Gruppe ArbeiterInnenmacht/Berlin Sommersemester 2018: Einführung in den Marxismus @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.“ Mit diesen Worten enden Marx’ „Thesen über Feuerbach“. In der Eingangshalle der HU wirken sie sinnentleert und deplatziert –[...]
19:00 Wie bekämpfen wir Rassismus und ... @ Stuttgart, Falkenbüro
Wie bekämpfen wir Rassismus und ... @ Stuttgart, Falkenbüro
Jun 21 um 19:00
Wie bekämpfen wir Rassismus und Rechtsruck? @ Stuttgart, Falkenbüro
AfD und rechten Hetzern entgegentreten! AfD-Parteitag in Augsburg blockieren! Gemeinsam, entschlossen, organisiert! Aufruf der Gruppe ArbeiterInnenmacht
Jun
28
Do
18:00 Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
Jun 28 um 18:00
Ideen unter Feuer – Diskussionsforum der Gruppe ArbeiterInnenmacht/Berlin Sommersemester 2018: Einführung in den Marxismus @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404,
„Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt aber darauf an, sie zu verändern.“ Mit diesen Worten enden Marx’ „Thesen über Feuerbach“. In der Eingangshalle der HU wirken sie sinnentleert und deplatziert –[...]
Jun
29
Fr
19:00 Wahlen in der Türkei – Kippt das... @ Berlin, Verein iranischer Flüchtlinge
Wahlen in der Türkei – Kippt das... @ Berlin, Verein iranischer Flüchtlinge
Jun 29 um 19:00
Wahlen in der Türkei - Kippt das Erdogan-Regime? @ Berlin, Verein iranischer Flüchtlinge
Eigentlich sollten die Wahlen die Präsidialverfassung Erdogans und die politische Macht seiner AKP weiter festigen. Daher wurden sie auch vorverlegt. Doch die ökonomische Krise, Inflation und steigende Schuldenlast gefährden seine Herrschaft. Die Opposition wittert ihre[...]
Jul
2
Mo
19:30 Wie bekämpfen wir Rassismus und ... @ München, Kulturladen Westend
Wie bekämpfen wir Rassismus und ... @ München, Kulturladen Westend
Jul 2 um 19:30
Wie bekämpfen wir Rassismus und Rechtsruck? @ München, Kulturladen Westend
AfD und rechten Hetzern entgegentreten! AfD-Parteitag in Augsburg blockieren! Gemeinsam, entschlossen, organisiert! Aufruf der Gruppe ArbeiterInnenmacht

Infomail abonnieren

Wöchentliche News der Gruppe ArbeiterInnenmacht