Marxismus & Krisentheorie

Wann:
9. Januar 2020 um 18:00 – 20:00
2020-01-09T18:00:00+01:00
2020-01-09T20:00:00+01:00
Wo:
Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Dorotheenstraße 24
Kontakt:
Gruppe ArbeiterInnenmacht
Marxismus & Krisentheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404

Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit, Ausbeutung und Unterdrückung beruht, noch prekärer.

Während sich immer mehr Reichtum der Welt in immer weniger Händen ansammelt, kommen viele selbst mit ihrer Arbeit kaum noch über die Runden. Der Kapitalismus als gesellschaftliches System basierte von Beginn an auf Ausbeutung und die historische Leistung des Marxismus besteht darin, dies zu erkennen, zu analysieren und den Weg über den Kapitalismus hinweg aufzuzeigen.

In unserer Reihe wollen wir in diesem Semester mit Euch aktuelle theoretische und praktische, politische und gesellschaftliche Fragen aus marxistischer Sicht besprechen und diskutieren.
Wir freuen uns über Interesse von TeilnehmerInnen, die Themen mit uns vorzubereiten. Meldet Euch dazu einfach per Mail oder in der ersten Veranstaltung!

24.10. Enteignung
07.11. DDR
21.11. Staatstheorie
05.12. Wissenschaftskritik
19.12. trans* Identität
09.01. Krisentheorie
23.01. Umweltzerstörung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

46 + = 54

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Besuche uns auf

Aktuelle Veranstaltungen

Feb
27
Do
18:00 Feminismus in Pakistan @ Frankfurt/Main, Internationalistisches Zentrum
Feminismus in Pakistan @ Frankfurt/Main, Internationalistisches Zentrum
Feb 27 um 18:00
Feminismus in Pakistan @ Frankfurt/Main, Internationalistisches Zentrum
Feminismus in Pakistan Zwischen Imperialismus, Patriarchat und Umweltzerstörung Veranstaltungsreihe von ArbeiterInnenmacht und REVOLUTION zum Frauenkampftag 2020 Weltweit gehen Frauen auf die Straße – die Frauen*streiks bilden seit Jahren ihren sichtbarsten Ausdruck. Oftmals unbeachtet sind dabei[...]
Mrz
7
Sa
15:00 Feminismus in Pakistan @ Dresden, Zentralwerk
Feminismus in Pakistan @ Dresden, Zentralwerk
Mrz 7 um 15:00
Feminismus in Pakistan @ Dresden, Zentralwerk
Feminismus in Pakistan Zwischen Imperialismus, Patriarchat und Umweltzerstörung Veranstaltungsreihe von ArbeiterInnenmacht und REVOLUTION zum Frauenkampftag 2020 Weltweit gehen Frauen auf die Straße – die Frauen*streiks bilden seit Jahren ihren sichtbarsten Ausdruck. Oftmals unbeachtet sind dabei[...]
Mrz
10
Di
18:00 Feminismus in Pakistan @ Stuttgart, Falkenbüro
Feminismus in Pakistan @ Stuttgart, Falkenbüro
Mrz 10 um 18:00
Feminismus in Pakistan @ Stuttgart, Falkenbüro
Feminismus in Pakistan Zwischen Imperialismus, Patriarchat und Umweltzerstörung Veranstaltungsreihe von ArbeiterInnenmacht und REVOLUTION zum Frauenkampftag 2020 Weltweit gehen Frauen auf die Straße – die Frauen*streiks bilden seit Jahren ihren sichtbarsten Ausdruck. Oftmals unbeachtet sind dabei[...]
18:00 Feminismus in Pakistan @ Berlin, A 17
Feminismus in Pakistan @ Berlin, A 17
Mrz 10 um 18:00
Feminismus in Pakistan @ Berlin, A 17
Feminismus in Pakistan Zwischen Imperialismus, Patriarchat und Umweltzerstörung Veranstaltungsreihe von ArbeiterInnenmacht und REVOLUTION zum Frauenkampftag 2020 Weltweit gehen Frauen auf die Straße – die Frauen*streiks bilden seit Jahren ihren sichtbarsten Ausdruck. Oftmals unbeachtet sind dabei[...]
Mrz
19
Do
19:00 Feminismus in Pakistan @ München, Barrio Olga Benario
Feminismus in Pakistan @ München, Barrio Olga Benario
Mrz 19 um 19:00
Feminismus in Pakistan @ München, Barrio Olga Benario
Feminismus in Pakistan Zwischen Imperialismus, Patriarchat und Umweltzerstörung Veranstaltungsreihe von ArbeiterInnenmacht und REVOLUTION zum Frauenkampftag 2020 Weltweit gehen Frauen auf die Straße – die Frauen*streiks bilden seit Jahren ihren sichtbarsten Ausdruck. Oftmals unbeachtet sind dabei[...]