Freedom for Kashmir – Public Discussion

Wann:
18. September 2019 um 18:30
2019-09-18T18:30:00+02:00
2019-09-18T18:45:00+02:00
Wo:
Berlin, Spreefeld Genossenschaft
Wilhelmine-Gemberg-Weg-10
10179 Berlin
Kontakt:
Solidarity with Kashmir
Freedom for Kashmir - Public Discussion @ Berlin, Spreefeld Genossenschaft

— German version below // Fassung in deutscher Sprache unten —

Since August 5th, the right-wing Indian government has yet again tightened its grips on region of Jammu and Kashmir. Tens of thousand of soldiers have been deployed, means of telecommunication shut down, local politicians have been put under house arrest and local police forces are disarmed. A general curfew is in place, schools and public offices are shut down. What has been an suppressive occupation before is coming to its terminal imperialist move. The Indian government has already called on the capital to talk about future ‚development‘ for the region after the annexion.

The implementation of an outright dictatorship in Jammu and Kashmir will become a blue print for emergency laws and military rule in other parts of the country. Meanwhile the Indian government is going into an outright confrontation with Pakistan. Again the question not just of war, but of nuclear extinction.

This happens at a time where the trade war between China and the USA reaches new heights every week, two imperialist powers that are heavily involved in South Asia.

The group ‚Soldarity with Kashmir‘ is calling for an end to occupation of the region of Jammu and Kashmir, be it Indian, Pakistani or Chinese powers. Remove all military forces! Lift all restrictions to democratic freedoms! All political prisoners have to be released immediatly! Respect the right for self-determination of the Kashmiri people!

We are extending our call with a public event, where we invite speakers from the region of Jammu and Kashmir to share their knowledge and insights about the situation, its historical and material conditions and possibilities of future political action in Germany.

We will serve snacks and Kashmiri tea (qehwa) at the venue.

We are not publishing the list of speakers here due to safety reasons.

German translation can be provided, if required.

— Fassung in deutscher Sprache —

Am 5. August hat die hindu-nationalistische indische Regierung ihren Machtanspruch in der Region Jammu und Kashmir erneut bestätigt. Zusätzlich zu den bereits über 500.000 Soldaten wurden mehrere zehntausend weitere stationiert, Telekommunikationsmittel abgeschaltet, Lokalpolitiker*Innen unter Hausarrest gestellt und lokale Polizeikräfte entwaffnet und bis auf Weiteres suspendiert. Es gibt eine allgemeine Ausgangssperre, Schulen und öffentliche Einrichtungen wurden geschlossen. Die seit langem bestehende unterdrückerische Besatzung der Region strebt auf ihre endgültige imperialistische Auflösung hin. Die indische Regierung steht bereits in Gesprächen mit dem Kapital über zukünftige Möglichkeiten der ‚Entwicklung‘ der Region nach seiner Annexion.

Gleichzeitig befindet sich die indische Regierung in einer offenen Konfrontation mit Pakistan. Nicht nur ein weiterer Krieg droht, sondern, im schlimmsten Fall, ein nuklearer Vernichtungsschlag von einer oder beiden Seiten. Dies geschieht zu einem Zeitpunkt, wo der Handelskrieg zwischen China und den USA neue Höhen erreicht. In den Kampf um Kaschmir wie in jenen um die Kontrolle ganz Südasiens sind beide imperialistischen Mächte stark involviert.

Die Gruppe ’soldarity with Kashmir‘ fordert ein Ende der Besetzung der Region Jammu und Kaschmir, seien es indische, pakistanische oder chinesische Mächte. Umgehender Abzug aller Streitkräfte! Aufhebung aller Einschränkungen der demokratischen Freiheiten! Freiheit für alle politischen Gefangenen – sofort! Das Recht auf Selbstbestimmung des kaschmirischen Volkes anerkennen!

Diesen Aufruf begleiten wir mit einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, bei der wir Referent*Innen aus der Region Jammu und Kashmir, ihr Wissen und ihre Erkenntnisse über die Situation, ihre historischen und materiellen Bedingungen zu teilen und über Möglichkeiten politischer Aktionen in Deutschland zu beraten.

Wir werden und kaschmirischen Tee (qehwa) bereitstellen.

Eine Liste der Redner*innen veröffentlichen wir hier aus Sicherheitsgründen nicht.

Auf Wunsch wird eine deutsche Übersetzung zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

34 + = 38

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Besuche uns auf

Aktuelle Veranstaltungen

Okt
24
Do
18:00 Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Okt 24 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Okt
27
So
14:00 Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Okt 27 um 14:00 – 20:00
Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Wem gehört die Stadt? Seminartag der Gruppe ArbeiterInnenmacht Berlin, 27. Oktober, 14.00 – 20.00, Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 40/41   14.00 – 16.00 Seminar 1: Wohnen & Diskriminierung Sexismus, Rassismus und andere Unterdrück­ungen sind Alltag. Doch[...]
Nov
7
Do
18:00 Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Nov 7 um 18:00 – 20:00
Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Nov
21
Do
18:00 Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Nov 21 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Dez
5
Do
18:00 Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Dez 5 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]