Capitalism kills. Ursachen für Umweltzerstörung – und wie können wir dagegen kämpfen?

Wann:
24. September 2019 um 15:30
2019-09-24T15:30:00+02:00
2019-09-24T15:45:00+02:00
Wo:
Hamburg, Fridays for Future Pavillon
Jungfernstieg
Kontakt:
Gruppe ArbeiterInnenmacht
Capitalism kills. Ursachen für Umweltzerstörung - und wie können wir dagegen kämpfen? @ Hamburg, Fridays for Future Pavillon

Capitalism kills

Ursachen für Umweltzerstörung – und wie können wir dagegen kämpfen?

Workshop von Change for Future (CFF) Hamburg, Gruppe ArbeiterInnenmacht, Linksjugend Solid Elbinsel, REVOLUTION, Young Struggle

Seit fast 10 Monaten bringt Fridays for Future weltweit Millionen von Jugendlichen auf die Straße, die für eine lebenswerte Zukunft kämpfen. Trotz vielerlei Repressionsmaßnahmen lassen sich die Schüler/innen in bis zu 125 Ländern und in über 2.000 Städten nicht davon abbringen!

Konsumkritik und CO2-Steuer reichen nicht!

Keine Frage, die Bewegung hat schon viel erreicht. Doch wenn wir unser Potential wirklich entfalten wollen, dann können wir nicht bei kleinen Reformen stehen bleiben. Es sind die großen Konzerne, die weltweit für das größte Ausmaß an Umweltzerstörung verantwortlich sind. Sie lassen Wälder roden, beuten Rohstoffe hemmungslos aus, zerstören ganze Landstriche, verschmutzen unsere Wasserressourcen und verbrennen immer mehr fossile Energieträger, die den Klimawandel anheizen! Und sie machen das nur aus einem Grund: Um noch mehr Profite zu machen, denn das ist es, was die kapitalistische Wirtschaft antreibt. Doch damit muss Schluss sein! Und wir müssen verhindern, dass z.B. mit einer CO2-Steuer Millionen von Arbeiter/innen die Zeche zahlen, obwohl nicht sie die Hauptverursacher/innen des CO2-Ausstoßes sind, sondern die Konzerne! Stattdessen brauchen wir ein Bündnis zwischen Umwelt- und Arbeiter/innenbewegung!

Den Kapitalismus verstehen, um die Probleme an der Wurzel zu packen!

Ein Wirtschaftssystem, das auf Konkurrenz und grenzenlosem Wachstum basiert, kann gar nicht anders als immer weiter die Umwelt zu zerstören. Doch warum ist das so? Und wie könnte eine Alternative aussehen? Um die Probleme wirklich an der Wurzel zu packen, müssen wir den Kapitalismus verstehen. Und wir müssen weitergehende Forderungen entwickeln, die darauf abzielen, wirklich etwas grundlegend zu verändern. Das Ausmaß an internationaler Umweltzerstörung erfordert nicht weniger als eine Revolution! Heute ist vielleicht unsere letzte Chance dazu, die Grundlagen dafür zu legen, und die müssen wir nutzen!

Diskutier mit! Wir laden alle zu einem öffentlichen Workshop ein. Dabei stellen wir uns folgende Fragen:

Umwelt und Kapitalismus – Wie hängt das eigentlich zusammen?

Wie weiter kämpfen gegen die internationale Umweltzerstörung?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

74 − 72 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Besuche uns auf

Aktuelle Veranstaltungen

Okt
24
Do
18:00 Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Okt 24 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Enteignung @ Berlin, Humboldt-Universität, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Okt
27
So
14:00 Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Okt 27 um 14:00 – 20:00
Wem gehört die Stadt? @ Berlin, Alte Feuerwache
Wem gehört die Stadt? Seminartag der Gruppe ArbeiterInnenmacht Berlin, 27. Oktober, 14.00 – 20.00, Alte Feuerwache, Axel-Springer-Straße 40/41   14.00 – 16.00 Seminar 1: Wohnen & Diskriminierung Sexismus, Rassismus und andere Unterdrück­ungen sind Alltag. Doch[...]
Nov
7
Do
18:00 Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Nov 7 um 18:00 – 20:00
Marxismus & DDR @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Nov
21
Do
18:00 Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Nov 21 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Staatstheorie @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]
Dez
5
Do
18:00 Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Dez 5 um 18:00 – 20:00
Marxismus & Wissenschaftskritik @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Täglich offenbart der Kapitalismus seine Krise, die Verwerfungen des Systems. Die drohende ökologische Katastrophe, die wachsende Konkurrenz, Kriegsgefahr, der Kampf um die Neuaufteilung der Welt und der globale Rechtsruck machen ein Leben, das auf Lohnarbeit,[...]