Österreich: Heraus zum Schulstreik gegen Schwarz Blau!

REVOLUTION-Austria, Infomail 978, 13. Dezember 2017

Hiermit veröffentlichen wir einen Aufruf der Jugendorganisation REVOLUTION zum Schulstreik gegen die Angelobung von Schwarz-Blau.

Es wird immer klarer. Die nächste Regierung wird von ÖVP und FPÖ gebildet werden. Das bedeutet für Jugendliche konkret einige Verschlechterungen. Zwischen 2000 und 2006 gab es nämlich schon einmal eine schwarz-blaue Koalition, die bei Bildung, Gesundheit und Sozialem eingespart hat. Wir werden genauso mit Einsparungen bei unseren Schulen rechnen müssen, wie mit der Wiedereinführung von Studiengebühren. Lehrlinge werden genauso getroffen werden wie erwachsene ArbeiterInnen. Am schlimmsten werden aber MigrantInnen, Flüchtlinge und MuslimInnen betroffen sein. Grund genug dagegen auf die Straße zu gehen.

Am Tag X (also am noch unbekannten Tag der Regierungsangelobung von Schwarz-Blau) organisieren verschiedene Gruppen, darunter auch wir von REVOLUTION, einen Schulstreik. Gemeinsam mit anderen linken Bündnissen wird es am Tag X mehrere Demonstrationen und Kundgebungen gegen die schwarz-blaue Sozialabbauregierung geben. Der Schulstreik wird von Landstraße/Wien Mitte aus in die Innenstadt zum Ballhausplatz ziehen. Um möglichst viele Menschen auf diesen Schulstreik zu bringen, musst aber auch du aktiv werden! Sprich dich mit gleichgesinnten MitschülerInnen zusammen und macht in der Schule auf den Schulstreik aufmerksam. Kommt als ganze Klasse zum Streik! Meldet euch bei uns auf Facebook (fb.com/onesolutionrevolution.at) oder über unsere E-Mail-Adressen revolution@onesolutionrevolution.at und holt euch Sticker und Flyer. Lasst uns gemeinsam dieser Regierung zeigen was wir von ihr halten!

Seit Sebastian Kurz die ÖVP in neuen Farben angestrichen hat und sich FPÖ und die „Liste Kurz“ darum streiten, wer denn glaubhafter Hetze und Rassismus verbreiten kann, ist klar, dass die FPÖ und ÖVP gemeinsame Sache beim „Schutz des Abendlandes“ machen wollen. Die staatlichen Ausgaben sollen um mehr als 10 Milliarden gekürzt werden. Das wird auch unsere Schulen und unsere Bildung betreffen. Seit 2000 gab es immer wieder Angriffe von Seiten der Regierung auf unsere Bildung. 2003 wurden die Stunden bei gleichbleibendem Unterrichtsstoff reduziert. 2009 sollten die Schulautonomen Tage gekürzt werden (das konnte mit massiven Schulstreiks verhindert werden). 2015 wurde eine miserable Zentralmatura über die Köpfe von uns SchülerInnen hinweg eingeführt. Eine schwarz-blaue Regierung wird mit ihrem Sparzwang dieser Reihe an Verschlechterungen in nichts nachstehen und sie mit großer Sicherheit sogar noch weiter verschärfen.

Um von den geplanten massiven Einsparungen Im Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsbereich abzulenken, spielt die neue Koalition die Karte des Rassismus. Uns soll weiß gemacht werden, dass wir uns die „Wirtschaftsflüchtlinge“ nicht mehr leisten können, anstatt das Geld dort zu holen wo es in Unmengen vorhanden ist – bei den Reichen. Uns wird gesagt, dass der Islam nicht zum „europäischen Abendland“ gehört, anstatt endlich den Einfluss der katholischen Kirche im österreichischen Staat zu beenden. Wir sollen glauben, dass Flüchtlinge „unsere Frauen“ nicht ehren würden, während einem FPÖ Mandatar vorgeworfen wird eine Frau krankenhausreif geprügelt zu haben und FPÖ und ÖVP es ablehnen Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch zu streichen.

Doch wir lassen uns nicht nach Herkunft oder Geschlecht trennen, wir gehen gemeinsam am Tag X gegen diese rechte Regierung auf die Straße. Zeigen wir schon heute, dass wir die kommenden Angriffe der Regierung auf der Straße zurückschlagen wollen und kollektiv für eine gerechte Gesellschaft stehen. Werde gemeinsam mit uns gegen diese Regierung aktiv und schließ dich mit deinen MitschülerInnen dem Schulstreik an!

Treffpunkt: Tag X, 8:30 bei Landstraße/Wien Mitte

FB-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1557151571019203/

Schulstreik gegen Schwarz-Blau auf Instragram: https://www.instagram.com/schulstreik_gegen_schwarzblau/

 

Print Friendly, PDF & Email

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = 4

Aktuelle Veranstaltungen

Jan
25
Do
18:00 Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Ideen unter Feuer – Diskussionsf... @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Jan 25 um 18:00
Ideen unter Feuer - Diskussionsforum der Gruppe ArbeiterInnenmacht/Berlin @ Berlin, Humboldt-Universität, Hegelbau, Raum 1.404
Ideen unter Feuer ist ein Diskussions- und Lesekreis zur Einführung in den revolutionären Marxismus. Dazu wollen wir uns wöchentlich mit grundlegenden Texten auseinandersetzen. Eine Auswahl klassischer Texte – von Marx über Lenin, Luxemburg zu Trotzki[...]
18:30 Krisenstimmung in Deutschland un... @ Hamburg, MTZ
Krisenstimmung in Deutschland un... @ Hamburg, MTZ
Jan 25 um 18:30
Krisenstimmung in Deutschland und der EU - Welche Antworten? @ Hamburg, MTZ
Offene Diskussion der Gruppe ArbeiterInnenmacht in Hamburg. Wir möchten die aktuelle politische Lage in Deutschland – und im europäischen Kontext – erörtern und diskutieren was wir als Aktivistinnen und Aktivisten tun können, um revolutionäre Antworten[...]
19:00 Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ Stuttgart, Stadtteilzentrum Gasparitsch
Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ Stuttgart, Stadtteilzentrum Gasparitsch
Jan 25 um 19:00
Konkurrenz, Imperialismus, Militarisierung - Krieg den KriegstreiberInnen! @ Stuttgart, Stadtteilzentrum Gasparitsch
Am 17.2. demonstrieren wieder Tausende gegen die Sicherheitskonferenz (SiKo) in München – gegen Krieg, Aufrüstung und imperialistischen Wetteifer. Bei unserer Veranstaltung werden wir mit Euch über die wachsende innerimperialistische Konkurrenz und die zunehmende Militarisierung diskutieren.[...]
Feb
1
Do
19:00 Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ München, Kulturladen Westend
Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ München, Kulturladen Westend
Feb 1 um 19:00
Konkurrenz, Imperialismus, Militarisierung – Krieg den KriegstreiberInnen! @ München, Kulturladen Westend
Am 17.2. demonstrieren wieder Tausende gegen die Sicherheitskonferenz (SiKo) in München – gegen Krieg, Aufrüstung und imperialistischen Wetteifer. Bei unserer Veranstaltung werden wir mit Euch über die wachsende innerimperialistische Konkurrenz und die zunehmende Militarisierung diskutieren.[...]
Feb
2
Fr
19:00 Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ Berlin, Verein Iranischer Flüchtlinge
Konkurrenz, Imperialismus, Milit... @ Berlin, Verein Iranischer Flüchtlinge
Feb 2 um 19:00
Am 17.2. demonstrieren wieder Tausende gegen die Sicherheitskonferenz (SiKo) in München – gegen Krieg, Aufrüstung und imperialistischen Wetteifer. Bei unserer Veranstaltung werden wir mit Euch über die wachsende innerimperialistische Konkurrenz und die zunehmende Militarisierung diskutieren.[...]